Visual Universitätsmedizin Mainz

Univ. Prof. Dr. med. Dipl. Psych. M.E. Beutel

Akademischer und ärztlicher Werdegang

1955

Geboren in Reichenbach, Odw.

1975

Studium der Psychologie an der Universität Freiburg/Heidelberg

1976

Studium der Medizin an der Universität Freiburg

1977-78

Stipendiat der University of Massachussetts (UMass), Amherst, MA, USA (Prof. S. Epstein)

1981

Diplom-Psychologe (Dipl. Psych.)

1985-86

Praktisches Jahr am Universitätsklinikum Freiburg

1981-86

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Rehabilitationspsy-chologie, Universität Freiburg (Prof. U. Koch)

1986

Medizinische Dissertation: „Konzeptualisierung, Klassifikation and Erfassung von Coping- and Abwehrprozessen bei chronisch Kranken“ (Prädikat: summa cum laude)

1990-93

Ausbildung in Gruppenanalyse in Bad Nauheim, München nach den Richtlinien des Deutschen Arbeitskreises für Gruppenpsychotherapie und Psychodynamik e.V. (DAGG)

1992

Zusatzbezeichnungen Psychotherapie und Psychoanalyse, Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)

1994

Habilitation für Psychosomatik, Psychotherapie und Medizinische Psychologie: „Trauer und depressive Reaktion nach dem Verlust einer Schwangerschaft - Risikofaktoren, Therapie, Prognose“

1994

Römerpreis des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin

1994

Arzt für Psychotherapeutische Medizin

1986-95

Wissenschaftlicher Angestellter, Funktionsoberarzt Abteilung für Psychosomatik, Psychotherapie, Medizinische Psychologie der Technischen Universität München (Prof. M. von Rad)

1994-95

Abteilung für Psychosomatische Medizin, Städtisches Krankenhaus München-Harlaching

1995

Lehranalytiker und Balintgruppenleiter (Bayerische Landesärz-tekammer)

1995-97

Leitender Chefarzt, Psychosomatische Klinik (Rehabilitation), Rhön-Klinikum Bad Neustadt/Saale

1997 – 2004

Professor (C3) für Psychosomatische Medizin und Psy-chotherapie, Schwerpunkt Psychotherapieforschung

1998 – 2001

Stellvertretender Direktor Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Universität Gießen

1998 – 2004

Leiter der stationären Krisenintervention

2001

Fulbright Scholar Award Visiting Professor, Department of Psychiatry, Joan and Sanford I. Weill Medical College, Cornell University and New York Presby-terian Hospital

seit 2001

Visiting Professor, Dept of Psychology, Sub Department of Clinical and Health Psychology, University College of London, UK

2003

Psychoanalytic Exceptional Research Contribution Award International Psychoanalytic Association

seit 1.10.04

Professor (W3) und Direktor Klinik und Poliklinik für Psy-chosomatische Medizin und Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (seit 4/2006 mit Schwerpunkt Med. Psychologie und Med. Soziologie)

2005

Best Paper Award International Journal of Psychoanalysis

2005

Landesvorsitz Rheinland- Pfalz Deutsche Gesellschaft für Psy-chosomatische Medizin (DGPM)

2006

Leitung des Forschungsschwerpunktes „Psychoanalytische Interaktions- und Therapieforschung“ am Sigmund-Freud-Institut Frankfurt

2006

Vorstandsmitglied Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM)