DRUCKEN

Struktur nach PTG

 

Der Weiterbildungsstudiengang entspricht den Anforderungen des Psychotherapeutengesetzes und der dazugehörigen Ausbildung- und Prüfungsverordnung (PsychThG-APrV).
Die Psychotherapeutenausbildung schließt mit einer Staatsprüfung ab. Die Absolvent/innen erhalten danach die Approbation und können bei der kassenärztlichen Vereinigung einen Antrag auf Niederlassung mit eigenem Praxissitz im Rahmen der Kassenärztlichen Versorgung in der erworbenen Fachkunde stellen.

Die Aus-und Weiterbildung ist am aktuellen Erkenntnisstand der Grundlagen- und Therapieforschung, den medizinisch-psychotherapeutischen Leitlinien und den Anforderungen der klinischen Praxis orientiert. Wie vom Psychotherapeutengesetz (PTG) gefordert, werden die Teilnehmenden zur selbstständigen Ausführung tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Heilbehandlungen bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen sowie bei psychischen Folgeerscheinungen körperlicher Erkrankungen befähigt.

Mit der Verzahnung von theoretischer Ausbildung, praktischer Tätigkeit in Psychiatrie und psychosomatischer Medizin sowie praktischer Ausbildung greifen die Studieninhalte die bewährte Ausbildungsstruktur auf, die allen staatlich zugelassenen Ausbildungsgängen zum/zur psychologischen Psychotherapeut/in gemeinsam ist. Die enge Verbindung von Theorie und Praxis vermittelt Verständnismodelle und praktisch-therapeutische Fähigkeiten, die für die erfolgreiche Arbeit mit Patient/innen von unmittelbarer Bedeutung sind. Fallbezogene Arbeit in Kleingruppen erweitert den therapeutischen Erfahrungsraum über die eigene Behandlungserfahrung hinaus, kontinuierlicher theoretischer Input in Vorlesungen und Seminaren bereichert die theoretischen Modelle, nach denen die praktisch-diagnostische Tätigkeit im Grundstudium evaluiert wird. Die praktische Ausbildung im 2. Studienabschnitt besteht aus eigenen Patientenbehandlungen unter Supervision in unserer Ausbildungsambulanz; auch hier reflektieren und vertiefen theoretische Seminare die mit den Patient/innen gemachten Erfahrungen.